Dienstag, 26. Mai 2015

Lecker Streetfood



Entdeckt haben wir Streetfood leider nicht - im Gegenteil, es boomt. Überall entstehen Märkte und Streetfood-Veranstatungen, die uns zeigen, daß schnelles Essen auch anders geht. Originell, gesund und nachhaltig. Wir haben uns einmal durch die Markthhalle XI in Berlin Kreuzberg gefuttert, wo jede Woche aufs Neue die besten Streetfoodanbieter stehen.



Chinesische Dumplings. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, einen Streetfoodmarkt vernünftig zu besuchen: entweder mit richtig Hunger, oder papp satt, um den Versuchungen zu widerstehen. Dazwischen gibts nichts ;-)


Unschwer zu erkennen: hausgemachte Nudeln.



Mein erster Vegan Burger. War sehr lecker, auch wenn ich zugebe, daß mir auf Dauer ein Stück Fleisch darin fehlen würde, auch wenn wir unseren Fleischkonsum insgesamt sehr zurückgefahren haben.



Südkoreanische Kimchee. Ich dachte immer, Kim hieße Reis, scheint nicht zu stimmen. Das hier jedenfalls sind Tacos mit Rind oder Huhn. Muß man mal probiert haben.



Wir haben den Markt mit einem ungaublich guten Gefühl verlassen. Gut gegessen mit natürlichen Inhaltstoffen und LECKER.


Mehr ist dem nicht hinzuzufügen ;-)

Freitag, 22. Mai 2015

Frühlingsgrüße aus Amsterdam

Wie gern wollte ich nach Amsterdam. Grachtenfahrt, Tulpen, gemütliche Cafes - romantische Klischees, die ich erfüllt sehen wollte. Die Kinder mochten die Idee, also ging es am Wochenende los. Eine Städtereise mit Kindern.


Ankunft in Amsterdam. Überall Menschen. Fußgänger, Radfahrer, Mopeds. Tausende, ach was Millionen ,-) Und alle unterwegs in den paar Straßen des Zentrums. Eine Strapaze für Autofahrer. Die Parkhäuser alle voll. Das erste Mal gestresst und die Erkenntnis, wir hätten den Zug nehmen sollen.


Endlich eingeparkt. Ab ins Gewühl. Unser erster Stop: Starbucks. Die Kinder müssen aufs Klo. Hier eine Riesenschlange, auf die Idee sind also noch andere gekommen. Also wieder 'raus und 'rein ins Kaufhaus nebenan. Vorbei an einem spärlich mit Badehose bekleideten Waschbrettbauch-Beau, der für eine Kosmetikfirma orangefarbene Taschen bügelt ("Mama, was macht der da?). Immernoch gestresst. 

Die erste Gracht. Jetzt kann der romantische Teil losgehen. "Lust auf Bootfahren?" "Nee, Bootfahren ist langweilig".  

Ok, also erstmal treiben lassen (vielleicht ändert sich die Laune der Kinder ja noch), um plötzlich im Rotlichtviertel zu stehen. Fieberhafte Suche nach der passenden Antwort auf die unabdingliche Frage "Mama, was machen die Frauen dort in den Schaufenstern?". 


Endlich eine Attraktion. Die Kinder hören auf zu maulen. Ein Fahrrad mit hunderten Quietscheenten.


Der Kleine meldet sich. "Mama, ich will ein Wikingerboot!". 
"Du willst was??? Wie wäre es mit einer Grachtenrundfahrt auf einem schönen Boot mit Glasdach?"

"Ich will nicht Bootfahren. Ich will einen Spielzeugladen mit Wikingerboot"
Er läßt sich auf eine Postkarte für den Kindergarten herunterhandeln - wir haben ja schließlich schon viel von Amsterdam gesehen und eine Menge zu berichten ;-)



Die Kinder bekommen Hunger. Die romantischen Straßencafes sind voll oder entpuppen sich als gut besuchte Coffeeshops, in denen ebenso gut gelaunte Gruppen lautstark ihren Junggesellinnenabschied feiern.

"Mama, da gibt es grüne Lollies, dürfen wir einen haben"
"Ähh, nein, die sind nicht für Kinder. Die Kekse übrigens auch nicht. Aber wie wäre es mit einer Bootsfahrt? Da gibt es vielleicht auch etwas zu essen." 
"Nein!"  Wir enden an der Crepes-Bude.


Hier käme jetzt das Bild der Grachtenrundfahrt, die wir NICHT gemacht haben ;-)





Und Tulpen gab's dann auch noch. Viele Grüße aus Amsterdam :-)



 



 

Donnerstag, 21. Mai 2015

Die perfekten Stifte

  

Ich bin nicht oft beeindruckt von einem einzelnen Produkt. Nach acht Jahren "Kindererfahrung" hat man alles schon einmal gesehen, dachte ich. Aber denkste. Da kommt eine Freundin vorbei und schenkt den Kleinen die besten Stifte überhaupt.

Aufgefädelt an einer Plastikschnur kann kein einziger verloren gehen. Perfekt für die Handtasche oder das Auto. Eine so einfache Idee und so grandios. Es liegen keine einzelnen Stifte mehr rum und noch besser: sie sind immer verschlossen und mal nicht ausgetrocknet. Und keine Kappen mehr, die einsam unterm Sofa liegen. 


Hier ein Link, über den Ihr die Stabilo Cappi Stifte bekommen könnt. Ich hab bereits ein paar gekauft - als Geschenk zum nächsten Kindergeburtstag. 

Dienstag, 19. Mai 2015

Lachs-Spinat-Rolle




    Die Lachs-Spinat-Rolle ist schon fast ein Evergreen bei uns (im wahrsten Sinne des Wortes! ;-)). Man kann sie immer wieder machen und sie wird nie langweilig. Ob beim Grillen, auf Geburtstagsfeiern oder einfach mal so, die Lachs-Spinat-Rolle macht optisch und geschmacklich immer was her. Höchste Zeit also, dass ich sie euch endlich mal vorstelle.


Zutaten:
  • 50 g    Parmesan, gerieben
  • 4         Eier
  • 70 g    Emmentaler, gerieben
  • 150 g  frischer, pürierter Spinat (oder TK-Spinat)
  • Salz, Pfeffer, Muskat (nach Geschmack)
  • 200 g  geräucherten Lachs, in kleine Stücke geschnitten
  • 200 g  Kräuterfrischkäse


So gehts:

Den Parmesan auf ein Backblech streuen (Backpapier verwenden).

Die Eier, den Emmentaler und den Spinat, etwas Pfeffer, Salz und Muskat nach Geschmack mit einem Handrührgerät oder im Mixer verrühren und die Masse anschließend auf dem Parmesan gleichmässig verteilen.
Im vorgeheizten Backofen 10 Min. auf 200 ° backen und auskühlen lassen.

Für die Füllung den geräucherten Lachs und den Frischkäse zu einer glatten Masse verrühren. Die Füllung auf der Rolle verteilen, aufrollen und in Alufolie gewickelt kaltstellen. Vor dem Verzehr in kleine Scheiben schneiden und anrichten.

Guten Appetit!
xx Michelle

Montag, 18. Mai 2015

Einkleiden mit Filemon Kid


Es wird langsam Zeit für die Sommergarderobe unserer Keinen. Denn wie immer, sind die ersten Größen in den Shops bereits ausverkauft. Ein Tipp für diese Saison ist ganz klar Filemon Kid aus Schweden, eine sehr junge Marke von Designerin Sara Cambladh, die vormals Schuhe designt hat. Die Kollektion ist klein, aber fein - mit schönen spielerischen Motiven, die etwas Edles haben und liebevoll miteinander kombiniert werden. 


Filemon Kid bemüht sich darum, so ökologisch wie möglich zu produzieren - u.a. mit Bio-Baumwolle und natürlichen Farben für die Drucke.




Wir beobachten Filemon Kid schon seit seiner Gründung und müssen sagen, daß die Sachen jede Saison schöner werden. Ein Tipp von uns, wenn Ihr Eure Kinder originell und umweltbewußt einkleiden wollt.





Freitag, 15. Mai 2015

Food Revolution Day mit Jamie Oliver





Ihr kennt Jamie Oliver, oder? Dann wißt Ihr auch, daß er sich seit Jahren für gesunde Ernährung von Kindern einsetzt - zuhause, in Schulen oder Kindergärten. 

Sein neuestes Projekt ist der Food Revolution Day, eine Initiative, die das Ziel hat, Kinder im Unterricht mit gesunder Ernährung und dem Kochen vertraut zu machen. Denn, wie Jamie auf seiner Kampagnenseite dazu sagt: bereits mehr als 42 Millionen Kinder dieser Welt sind übergewichtig mit einer kürzeren Lebenserwartung als ihre eigenen Eltern oder leiden unter ernährungsbedingten Krankheiten (wir sprechen in diesem Fall einmal nicht von Unterernährung).

Um sein Ziel zu erreichen, in den G20 Ländern mehr Aufmerksamkeit für das Thema zu erlangen, hat Jamie Oliver eine Petition gestartet, für die er Unterschriften sammelt, je mehr je besser. Den ganzen Tag könnt Ihr hier unterschreiben und den Food Revolution Day unterstützen. Jamie Oliver und Prominente wie Paul Mc Cartney oder Ed Sheeran setzen sich dann in diesen Ländern dafür ein, gesunde Ernährung auf den Stundenplan zu setzen. Eine ehrenwerte Aktion, die wir bei HungerPipiLangeweile gern unterstützen.

Mehr Informationen, wie Ihr Jamie Oliver und/oder Eure Kinder unterstützen könnt, gibt es hier (unter anderem mit leckeren Rezepten)




Donnerstag, 14. Mai 2015

Frühlingsgrüße von der Ostsee



Unsere Frühlingsgrüße erfreuen sich enormer Beliebtheit, weswegen wir beschlossen haben, die Serie noch etwas auszuweiten. Frühlingsbilder und -grüße aus ganz Deutschland, ach was, der ganzen Welt wollen wir mit Eurer Hilfe zeigen.
Istanbul, Paris, Nürnberg und Malmö haben schon gegrüßt, heute ist es Sandra aus Warnemünde. Was für wunderschöne Orte es doch gibt - Zeit, alle von ihnen zusammen mit den Kindern kennenzulernen. Vielen vielen Dank für Eure tollen Fotos!




 Der Strand ist schon belebt, aber das Wasser ist noch bitterkalt

 Ausblick von der Hafenrundfahrt



 Das Wasser ist zu kalt? Nicht für mich ... ;-)


Dienstag, 12. Mai 2015

Ein Tag im Dabbawalla, dem besten Ayurveda Deli


Dennis ist ein guter Freund, den ich leider viel zu selten sehe. Umso schöner ist jedesmal das "Wiedersehen" - diesmal in seinem neu eröffneten Ayurveda Deli in Berlin, gleich um die Ecke vom Winterfeldtplatz. 

Zusammen mit Deli-Partnerin Jessika, ausgebildete Auyurveda-Köchin, zaubern sie im Dabbawalla täglich eine kleine, aber feine Auswahl an ayurvedischem Essen. Eigentlich ist die Auswahl aber egal, denn wer dort keinen Thali, also das Tagesgericht ißt, ist selbst schuld ;-)
 

"Mein" Thali: Basmati- mit Wildreis, Karottengemüse mit Bohnen, Gelbe Linsen Dahl, Ananas- und Paprikachutney, Kräuter-Raita, Brot und Salat. Super lecker!


Berührungsängste sind völlig fehl am Platz. Im Dabbawalla wird nicht missioniert oder vorher der individelle Dosha-Typ bestimmt. Jeder kann alles bestellen. Im Thali zum Beispiel werden alle Geschmacksrichtungen bedient (ja, selbst meine süße Ader wurde mit dem Ananas-chutney befriedigt).



Ich hab wenig Ahnung von Ayurveda, deshalb nur so viel: es schmeckt fantastisch, ist gesund und man fühlt sich danach unglaublich gut.


Im Deli gibt es auch eine Auswahl an gesunden Lebensmitteln und - ganz wichtig - den richtigen Gewürzen, Ölen und sogar Kochbüchern.


Seit dieser Woche gibt es im Laden auch Kochkurse! Nichts wie hin, ehrlich, das lohnt sich. Auch Kinder mögen das Essen (um mal beim Thali zu bleiben - der hat zum Beispiel immer Reis dabei) und werden so perfekt an eine gesunde Ernährung herangeführt.


Ein seltener Schnappschuß von mir hier auf HungerPipiLangeweile. Hey Dennis, ich drück Euch so sehr die Daumen, daß Ihr mit dem Laden Erfolg habt. Verdient habt Ihr es und ich bin ganz bald wieder da. Halt schon mal das Essen warm!


Der Name Dabbawalla ist übrigens inspiriert von den indischen Zustellern, die Städten das Mittagessen zum Arbeitsplatz bringen - in kleinen dabbas, einer Art mehrteiligen Aludose.

Die Adresse des Dabbawalla Delis in Berlin:
Hohenstaufenstraße 64.
Geöffnet ist von 11 bis 18 Uhr.

Wenn Ihr das nächste Mal auf den Winterfeldtmarkt geht, schaut dort vorbei, es LOHNT sich!
xx Else




Montag, 11. Mai 2015

Ralph Lauren mit neuer Sommerkollektion



 Wir haben bei HungerPipiLangeweile noch nie über Kindermode von Ralph Lauren berichtet. Zeit, damit anzufangen, denn die aktuelle Sommerkollektion ist erstaunlich frisch und jung. Für kleine Ladies gibt es süße Rüschenkleider mit noch süßeren Sommer-Prints (mein Lieblingskleid ist das rote), für größere Ladies wird es cooler mit bunten hohen Sneakers, die ich so bei dem Label bisher nicht erwartet hätte.


Neue martime Looks für Jungen. Die Kollektion ist ein absoluter Hingucker und beweist, daß Ralph Lauren mehr kann als Poloshirts mit kleinen gestickten Pferden.


Mehr Bilder von Ralph Lauren gibt es unter anderem hier