Thursday, 28 August 2014

Lässig(e) Wickeltasche




Wickeltasche ja oder nein? Hier scheiden sich wohl die Geister. Zu teuer und nur für 1, 2 Jahre zu nutzen sagen die einen, unverzichtbar und praktisch dagegen die anderen. Ich liege wohl irgendwo dazwischen und denke der Kauf einer teuren Wickeltasche lohnt sich nur wenn man sich auch nach der Babyzeit noch mit der Tasche sehen lassen kann. Die Green Line Neckline Bag von Lässig ist so ein Kandidat. Innen mit allem wichtigem fürs Baby ausgestattet (Wickelunterlage, Flaschenhalter, Utensilien- und Feuchttasche), sieht man ihr das von aussen gar nicht an. Die Kinderwagenbefestigung ist schon dabei und muss nicht separat gekauft werden. Die Tasche wird ressourcenschonend aus recyceltem PET hergestellt und sieht dabei richtig gut aus. Echt schade, dass meine Kinder schon aus dem Alter heraus sind… ;-)

Die Tasche gibts ab 119,90 Euro zum Beispiel hier.
 
xx Michelle





Wednesday, 27 August 2014

Mingo – Baukasten auf Rädern




Die aktuelle Lieblingsbeschäftigung meines groβen Sohnes (3,5) sind seit einiger Zeit Puzzle. Klar, dass sich da mittlerweile schon einige Puzzle im Regal angesammelt haben, die ihm nach und nach eine immer gröβere Herausforderung boten.
Im Netz habe ich etwas Neues entdeckt, von dem er sicher auch begeistert wäre. Mingo ist ein Baukasten mit dem 16 verschiedene Fahrzeuge und Möbelstücke aus nur 6 Teilen gebaut werden können. Dabei wird nicht nur die Motorik sondern auch die kognitive Leistung beim Zusammenbauen spielerisch gefördert. Und nach dem Zusammenbauen bringt das Fahren und Entdecken der neuen Spielzeugvariation eine Menge Spaβ. Für uns sicher etwas für den nächsten Wunschzettel.

Den Mingo Baukasten gibt’s für 264 Euro im Mingo Online-Shop.

xx Michelle





Tuesday, 26 August 2014

Kidsmill Kindermöbel



Falls ich irgendwann nochmal die Möglichkeit bekomme ein Babyzimmer einzurichten dann steht Kidsmill ganz oben auf meiner Liste.

Kidsmill ist eine niederländische Design-Schmiede für schöne und funktionale Kinder- und Jugendmöbel. Herrlich zeitlos, schlicht und ‚unkitschig‘ lassen sie nicht nur Puristen-Herzen höher schlagen. Durch qualitativ hochwertige Materialien, wie z.b. massives Eichenholz sind die Möbel besonders langlebig und können auch an Geschwisterkinder vererbt werden. Zudem findet man bei Kidsmill-Möbeln keine ausstehenden oder scharfen Kanten und alle verwendeten Materialien sind gesundheitlich unbedenklich.
Und wenn die Kinder die Möbel nicht mehr brauchen, geben sie (mal abgesehen  vom Bett ;-)) auch in anderen Räumen eine gute Figur ab.
Kidsmill liefert übrigens alle Kinderzimmer direkt nach Hause und übernimmt auch den Aufbau ohne weitere Kosten.

Hier unsere Lieblinge, mehr findet ihr auf Kidsmill.

xx Michelle





Monday, 25 August 2014

Wunderbare Fotos von Beau Loves

Da sind sie, die lang erwarteten Fotos von Beau Loves. Aufgenommen wurden sie wie immer von Flannery O'Kafka, einer unendlich talentierten Kindermodefotografin, die auch gleich ihren Sohn als Model präsentiert (das Bild mit Fransenpullover sieht fast schon unheimlich aus ;-)

Diesmal geht es in der Kollektion unter anderem um Pfeil und Bogen, eine schöne Adaption des ewigen Cowboy- und Indianerthemas. Zu kaufen gibt es sie online (eine kleine Liste ist am Ende des Beitrags) und wie immer heißt es schnell sein, weil viele Styles und Größen sehr schnell ausverkauft sein werden.






Beau Loves gibt es unter anderem hier:
Beau Loves
I Dream Elephants
Orfeodesign

Friday, 22 August 2014

Cryoow - wir haben's probiert

Puppen selbst entwerfen ist die Idee hinter Cryoow, einer kleinen Firma auf Bali, die Puppen oder sonstige Stofftiere 1:1 nach Euren Entwürfen näht und nach Europa schickt. Sophie hat es probiert und ein Herz mit Beinen gemalt. Das Ergebnis ist eine detailgetreue Kopie und treuer Begleiter, der einmalig ist auf dieser Welt. Eine klasse Idee und ein klasse Geschenk für die Kinder oder Großeltern (Sophie hat ihr Herz allerdings zum Geburtstag ihres Großvaters nicht herausgerückt;-).




















Das Prozedere ist denkbar einfach. Bild malen, fotografieren oder scannen und an Cryyow mailen. Einige Wochen später steht die Puppe vor der Tür. Besser geht es nicht! Wir sind Fans und empfehlen Cryyow jedem weiter – sei es für die Einschulung oder schon zu Weihnachten.
xx Else


Thursday, 21 August 2014

Lieblingsspielzeug - Ein Blick in unsere Kinderzimmer

Wir haben vor kurzem damit angefangen, Lieblingsspielzeuge der Kinder vorzustellen (wenn Ihr Bilder Eurer Kinder mit ihren Lieblingsspielzeugen habt, schickt sie uns an hungerpipilangeweile@gmail.com, wir zeigen sie gern).

Großer Favorit bei Mädchen und Jungen gleichermaßen sind im Moment die Loom kits – kleine bunte Gummiringe, die man zu Armbändern oder kleinen Tieren verarbeiten kann. Sophie hat ein Set, genau wie fast alle ihrer Freundinnen.
Selbst die Jungen ihrer Schule sind mit dabei und häkeln Armbänder. Ein Riesen-Trend dieses Jahr, der Riesen-Spaß macht. 


An die Kritiker der Sets: ja, man muß aufpassen, daß die Gummis nachts vom Arm genommen werden, damit keine Finger abgequetscht werden.

Wednesday, 20 August 2014

1x in 3 Monaten: Bookclub

Ich bewundere manche Mütter, denen standig etwas einfällt, um die Kinder zu begeistern. Die Mutter von Sophies Freundin ist so eine. Einmal im Quartal lädt Tanja vier Mädchen zu sich nach Hause zum Bookclub ein.  Vorher bekommen sie ein Buch, das sie lesen sollen – das letzte war „Gangster Granny“ von David Walliams. Dann geht es los mit etlichen Spielen rund um das Buch (alle selbst ausgedacht), einem kleinen Snack zwischendurch und jeder Menge SpaßDieses Mal haben sie Papier hergestellt (keine Ahnung, welche Idee dahinter steckte, ich hab es nicht geschafft, das Buch rechtzeitig zu lesen).

Bisher war ich nur leider jedesmal der Spielverderber, weil ich pünktlich zum Abholen da war und jedes Mal die erste war – sehr unpopulär bei den Mädchen.  Auf diesem Weg noch einmal DANKE an Tanja für diese wunderbare Idee und deren Umsetzung. 
xx Else